Wenn Kugellager intelligent werden

Fremdkörper in Kugellagern lassen das Material auf Dauer abplatzen. In bestimmten Umgebungen oxidieren die Kugellager leicht und Korrosion folgt. Zukünftig werden Unternehmen intelligente Kugellager in Industrie-Anlagen integrieren, welche automatisch bemerken, wenn sie verschleißen. Wir bei orbit Sensorfusion beschäftigen uns mit Technologien, die Ihnen vorausschauende Wartung ermöglichen.

vorausschauende wartung

Vielleicht möchten Sie überwachen, wie stark und in welcher Art und Weise Ihr Lager vibriert. Anhand des Schwingungsmusters oder durch Frequenzanalysen kann ein Zustand als „normal“ definiert werden. Wenn das normale Schwingungsmuster verschwindet, oder neue Frequenzen auftreten, kann das ein Hinweis auf Wartungsbedarf sein. Externe Einflussparameter aus der Prozessumwelt tragen ebenfalls dazu bei, dass Sie als Kunde ein genaueres Gesamtbild Ihres Prozesses erhalten.

Was müssen wir beachten, damit es gelingt?

Wer eine Industrie-Anlage bedient, darf die zusätzlichen Sensoren gerne übersehen. Das gilt für den laufenden Maschinenbetrieb selbst, aber auch für die Prozesse, die durch Mitarbeiter ausgeführt werden. In einigen Produktionsfeldern kann es nötig sein, die Sensoren durch Filtermembranen in den Lüftungsschlitzen zu schützen. Wenn die Umgebung sehr dreckig ist, zum Beispiel.
Wenn kein WLAN verfügbar ist, werden Daten per Funk in die Cloud übertragen. Anschließend können Sie sich die Daten in der Visualisierungs-App von überall aus ansehen.

Was müssen wir tun, damit es läuft?

Gute Ergebnisse erzielen wir durch kleine und robuste Multisensorknoten. Diese sind am Ort des Geschehens, wie zum Beispiel am Transportbehälter oder direkt am Laufband, angebracht. Die Sensorknoten werden von orbit Sensorfusion zuvor an die herrschenden Umweltaspekte in der Produktion angepasst. Jetzt kann das Daten-Sammeln ohne Umschweife losgehen!

Der Normalprozess wird mit Machine-Learning angelernt, nachdem die Sensoren genügend Informationen gesammelt haben. Beschädigte Lager werden in den Daten markiert und das statistische Modell wird getestet und optimiert. Die Sensorik bleibt nach Abschluss natürlich verbaut. Sie erfasst durchgehend, wie die Kugellager im Transportprozess vibrieren, damit vorausschauende Wartung gelingt.

Treten Sie mit uns Kontakt für Ihr Projekt!